Tipp Radtour

Bliestal Freizeitweg

Schwierigkeit Leicht
Länge 18.4 km Dauer 01:15 h
Aufstieg 39 m Abstieg 56 m
Höchster Punkt 248 m Niedrigster Punkt 209 m

Hinweis: SPERRUNG Glan-Blies-Radweg (zwischen Gersheim und Reinheim)

Ab der Ortsmitte Gersheim bis nach Reinheim ist der Glan-Blies-Radweg geschlossen, weil die Arbeiten naturschutzrechtlicher Vorgaben nicht umgesetzt werden können. Die neue Umleitung über Niedergailbach nach Reinheim zum Europäischen Kulturpark wurde eingerichtet.

Die gesamte Strecke ist knapp 16 km lang, asphaltiert und enthält keine Steigungen. Sie ist somit anfängertauglich und für alle Fahrradtypen geeignet: vom dünnbereiften Rennrad bis hin zum Mountainbike.

Start- und Endpunkte sind in jedem Ort entlang der Strecke (siehe Karte oben) möglich.

Von der Umgebung her liegt die gesamte Strecke mit Ausnahme der Ortsdurchfahrten vollständig im Grünen entlang der Blies. Zahlreiche Streckenabschnitte bieten auch an heißen Sommertagen viel Schatten.

Eigenschaften Streckentour, Einkehrmöglichkeit, familienfreundlich, kulturell / historisch
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Lautzkirchen bis Blickweiler:

Die Strecke beginnt im Blieskasteler Stadtteil Lautzkirchen. Beim nächsten Zugangsweg befinden Sie sich bereits in Blieskastel. Zur rechten Seite liegen zahlreiche Parkplätze. Als nächstes erreichen Sie den Blieskasteler Ortsteil Blickweiler, sowie einen Rastplatz.

Blickweiler bis Herbitzheim:

Der mittlere Streckenabschnitt beginnt mit der Überquerung dreier Brücken. Der nächste Ort ist Breitfurt. Sie sehen den stilvoll renovierten ehemaligen Bahnhof. Auf der Strecke Richtung Reinheim finden Sie Zufahrtswege Richtung Wolfersheim oder dem Kirchheimer Hof oder dem Eiskeller.

Herbitzheim bis Reinheim:

Zu Beginn des unteren Streckenabschnittes sehen Sie über der Blies noch die letzten Häuser von Herbitzheim. Dann gehts wieter dann Gersheim. Sie können eine erholsame Rast in dem renovierten ehemaligen Bahnhof von Gersheim einlegen.

Kurz danach überqueren Sie die L 102 und verlassen allmählich Gersheim. Bei km 25,5 erreichen Sie dann den vorletzten Rastplatz, der wunderschön schattig gelegen ist. Danach erreichen Sie bei km 26,5 Reinheim. Der Ort hat mit dem Europäischen Kulturpark jede Menge Kultur zu bieten.

Bei km 27,2 ist das vorläufige Ende des Freizeitweges erreicht. Über den weiteren Ausbau über die Grenze hinaus bis nach Saareguemines wird bereits nachgedacht. Bis dahin haben Sie jedoch die Möglichkeit den Freizeitweg nach Rechts zu verlassen. Am Ende der Straße fahren Sie dann nach Links, wo Sie nach wenigen Metern bereits den Europäischen Kulturpark sehen. Ebenso erreichen Sie auf diesem Wege Frankreich.

Tipp des Autors Einkehrmöglichkeiten finden Sie in der Barockstadt Blieskastel, sowie im Sonnenhof Biergarten in Blieskastel direkt an der Strecke sowie in Herbitzheim im Hotel Bliesbrück und dessen Biergarten sowie in Gersheim im Historischen Bahnhof. Kurz vor der französischen Grenze können Sie ebenso in der Taverne im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim einkehren.
Startpunkt Bahnhof Blieskastel-Lautzkirchen oder Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Öffentliche Verkehrsmittel Bahn aus Saarbrücken bis Blieskastel-Lautzkirchen oder Buslinie 501 bis nach Gersheim-Reinheim.
Parken Der große kostenfreie Parkplatz in Blieskastel ist für Radler mit eigenem Auto optimal. Er erstreckt sich vom Blieskasteler Kreisverkehr bis hin zum REWE Markt.

Downloads

Quelle

Saarpfalz-Touristik