Denkmal

Ruine Alexanderturm

L 103 zw. Neukahlenberger Hof und Böckweiler, 66440 Blieskastel

Die Ruine Alexanderturm ist ein beliebtes Wanderziel mit tollen Ausblicken in den Bliesgau, den Pfälzerwald und die Vogesen!

Die Ruine des ehemaligen Alexanderturm steht auf der höchsten Erhebung des unteren Bliestal, dem rund 400 m hohen Kahlenberg. Der ursprünglich über 26 m hohe Turm wurde 1893 fertiggestellt. Vom Turm aus hatte man eine tolle Fernsicht bis zum Donnersberg im Nordosten, in den Pfälzerwald im Osten und zu den Höhenrücken der Vogesen im Südosten. Heute steht nur noch der Sockel des Turms, da er in den ersten Kriegstagen, am 9. September 1939, um Mitternacht von deutschen Pionieren gesprengt wurde. Seit Jahren bemüht sich die "Fördergemeinschaft Wiederaufbau Alexanderturm e.V." um den originalgetreuen Wiederaufbau des Turmes.

Die Turmruine ist auch heute noch ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radler. Gut ausgeschilderte Wander- und Radwege führen zur Turmruine, die in der Nähe des Kahlenberger Hofes zwischen Breitfurt und Böckweiler steht. Eine direkte Zufahrt mit dem Pkw ist nicht möglich.

Freier Eintritt.

Kontakt

Ruine Alexanderturm
L 103 zw. Neukahlenberger Hof und Böckweiler
66440 Blieskastel

Telefon +49 (0) 68 42 / 9 26 13 14
Fax +40 (0) 68 42 / 9 26 23 01
verkehrsamt@blieskastel.de

Quelle

Autor: