Sonderausstellung "Der Bliesgau: Natur - Menschen - Geschichte"

ab 20.06.2020 bis 31.10.2020 im Fürstinnengrab

Portrait einer Region

  • Haben Sie schonmal einen Biber oder einen Rotmilan aus der Nähe gesehen? 
  • Möchten Sie sehen und anfassen, wie ihre Vorfahren gekleidet waren, wenn sie mit dem Pflug die Felder bearbeiteten? 
  • Wissen Sie, wo das älteste Haus im Bliesgau steht und dass an der Blies eine polnische Prinzessin begraben liegt? 
  • Wie erging es den Menschen, als sie 1939 und 1944 im Zuge der Kriegsevakuierungen ihre Heimat verlassen mussten? 
  • Wussten Sie, dass es im Bliesgau ein Weingut gab, auf dem jährlich 40 000 Liter Wein produziert wurden und dass die Bliesgauer u.a. von Tirolern und Schweizern abstammen?
  • Haben Sie sich schon einmal gefragt, wo die Anfänge der wunderschönen Kulturlandschaft an der Blies liegen? 
  • Und wissen Sie warum der Bliesgau überhaupt zum Saarland gehört?

Dieses und vieles mehr erfahren Sie in der neuen Ausstellung im Europäischen Kulturpark, der ersten zum Bliesgau: 

 

Der Bliesgau

Natur - Menschen - Geschichte

 

Natur, Landschaft, Geschichte, Wirtschaft, Weinbau, Architektur, Dialekt, Alltagskultur und die regionale Küche sind nur einige der vielen Themen. 

Die Ausstellung lädt sowohl dazu ein, beim Durschschlendern zufällige Entdeckungen zu machen, als auch, um in einzelne Themen tiefer zu versinken und diese eingehender auf sich wirken zu lassen.

Die Heimat verstehen, um ihre Zukunft aktiv mitzugestalten!

Jeder 100ste Besucher erhält ein Zwetschgenbäumchen.